Zehn Menschen - verschiedenen Alters, Herkunft und Geschlecht stehen nebeneinander und geben sich die Hand.

Mit Stapler und „Manpower“

29.03.16 / 14:13

Zwei junge Männer befinden sich in einem Lager. Einer sitzt im Stapelwagen, der andere steht neben ihm. Vor ihnen befindet sich mehrere Kleidersäcke.

Ab Mai werden in der carla Logistik neue Zivildiener gesucht. Interessierte Zivis erwartet eine spannende, abwechslungsreiche Aufgabe.

Florian Widmann ist momentan Zivildiener bei carla und unterstützt die Logistik in der Kleidersammlung. „Mir macht die Arbeit viel Spaß“,  berichtet der 21-jährige. Er wurde durch seinen Vater auf das Angebot aufmerksam und ist mit Begeisterung bei der Arbeit.

Zu seinem Aufgabenfeld zählt neben der Lagerarbeit auch das Beladen von LKW’s. „Dafür habe ich das Staplerfahren gelernt.“ Florian ist bereits sechs Monate bei carla aktiv und würde sich sofort wieder für dieses Aufgabenfeld entscheiden. „Bei den Abhol- und Zustellfahren lernt man Vorarlberg von einer anderen Seite kennen“, so der junge Mann weiter.  

Ökologischer Mehrwert
Ganz nebenbei leistet Florian Widmann mit seiner Tätigkeit auch einen wertvollen sozialen und ökologischen Beitrag. Denn neben der Beschäftigung von am Arbeitsmarkt benachteiligten Menschen leisten die sozialen Unternehmen der Caritas einen wichtigen ökologischen Mehrwert. Wichtig für ihn ist vor allem ein gutes Arbeitsklima, das bei carla nicht zu kurz kommt. Seine Arbeit als Zivi würde er jedem weiterempfehlen. „Neben geregelten Arbeitszeiten bleibt da noch genug Freizeit.“

Arbeit für starke Männer
Auch für Stellenleiter Engelbert Grabherr sind die Zivildiener eine große Hilfe. Im Mai beenden Florian und seine Kollegen den Zivildienst und es werden Nachfolger gesucht. „Vorteilhaft ist neben einem B-Führerschein auch genügend Kraft, um schwere Säcke und Waren zu tragen“, so Florian abschließend.

Anmeldungen – gerne auch für spätere Termine – sind per E-Mail unter carla(at)caritas.at möglich.